Das aktuelle Magazin:

The current Magazin title

Reisen & Migration Nr. 160 (2/2022)

Tourismus und Migration werden als globale Bewegungsformen selten in Beziehung gesetzt. Bewegungsfreiheit als ein in den Menschenrechten verankertes Grundrecht aller ist ein zweischneidiges Schwert, bei dem sich die Doppelmoral globaler Machtverhältnisse besonders deutlich zeigt. In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Ausgabe zu Reisen & Migration.

 

Aus dem Inhalt:

Bibliothek

Wissenschaftliche Literatur, internationale Zeitschriften, Bewegungsliteratur, graue Literatur und Belletristik zu den Themen:

 

    1.  Internationale feministische Theorien
    2.  Women in Development / Gender and Development
    3.  Globale Frauenrechte
    4.  Internationale Frauen- und LGBTIQ+-Bewegungen
    5.  Migration

 

finden Sie im Bestand der Frauen*solidarität in der C3-Bibliothek für Entwicklungspolitik.

> mehr Infos

Themenschwerpunkt Digitalisierung

Der digitale Raum ist ein umkämpfter Raum. Das wird besonders sichtbar, wo analoge soziale Ungleichheiten im Digitalen weitergeführt werden und es darum geht, feministische Kämpfe auch dort auszutragen, während die Hälfte aller Frauen weltweit keinen Zugang zum Internet hat.
Was bedeutet die Digitalisierung für Menschen im globalen Süden, insbesondere für Frauen und LGBTIQ*-Personen? Welche Perspektiven haben Feminist_innen auf die weltweite Entwicklung und was ist zu tun, um das anfängliche Versprechen eines freien, offenen Internets für alle zu verwirklichen?

Lesetipps

Shakhsari, Sina: Politics of Rightful Killing: Civil Society, Gender, and Sexuality in Weblogistan. Durham [u.a.]: Duke University Press, 2020. Signatur: I D 817

Bhatt, Amy P: High-Tech Housewives: Indian IT Workers, Gendered Labor, and Transmigration. Seattle: University of Washington Press, 2018. Signatur: I G 1393

Dasgupta, Rohit K. and DasGupta, Debanuj: Queering Digital India: Activisms, Identities, Subjectivities. Edinburgh: Edinburgh University Press, 2018. Signatur: I E 1228

Veranstaltungen

Digitalisierung und emanzipatorische Bildung – ein Widerspruch?

 

Eine Podiumsdiskussion mit Rocío Rueda Ortiz, Dunia Khalil, und Raphael Perret. Es moderiert Margarita Langthaler.

Hörtipp

Feministisches Internet?

Über dieses Thema hat Andreea Zelinka mit den beiden Autor*innen der Zeitschrift Marwa Azelmat, Interessensvertreterin für Frauenrechte bei der Association for Progressive Communications, und Brinda Lakshmi, queer-feministische und intersektionale Forscher*in und Autor*in, geredet.