Magazine

Reflecting on global power relations from a feminist perspective? This is what the frauen*solidarität magazine has been doing since 1982. As the only feminist development policy magazine in the German-speaking world, it supplies information about transnational women’s and LGBTIQ+ movements, feminisms and global women’s rights. Each issue has a different focus, be it climate justice, workers’ rights or literature. The authors come from all over the world because it is important to us to show different perspectives.

Current Issue (German only)

Tourismus und Migration werden als globale Bewegungsformen selten in Beziehung gesetzt. Bewegungsfreiheit als ein in den Menschenrechten verankertes Grundrecht aller ist ein zweischneidiges Schwert, bei dem sich die Doppelmoral globaler Machtverhältnisse besonders deutlich zeigt: auf der einen Seite das Schlagwort der Migration für Menschen, die sich aus diversen Gründen – u. a. Krieg, Diskriminierung, Arbeit, Klimakatastrophen – auf den Weg in ein besseres Leben machen und dafür illegalisiert, kriminalisiert und stigmatisiert werden. Auf der anderen Seite die Mobilität der „Reichen“, die als Tourist_innen, Globetrotter oder durch Freiwilligendienste „die Fremde“ als Selbstverwirklichungsweg entdecken und für die bereisten Gebiete Segen und Fluch zugleich bedeuten. In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Ausgabe zu Reisen & Migration.

Zum Hören:

Autorinnen und Redakteurinnen der Zeitschrift haben in der Live-Sendung Antworten zu den oben genannten Frage geben und Teile ihrer Interviews vorgespielt, die sie für die neue Ausgabe geführt haben.
Sendungsgestaltung: Claudia Dal-Bianco, Mirabell Eckert & Andreea Zelinka
Cover Nr. 160

Archive

The archive is currently still being developed. If you are looking for topics and/or authors, please use the online catalogue of the C3 library.

Advertisements

Support the only feminist development policy magazine in the German-speaking world by placing an ad.

Collaboration

Commitment is possible and desired. Be it as a volunteer or intern, radio producer or author. If you are interested in feminist development policy, please contact us by e-mail: office@frauensolidaritaet.org