logo

Women and Human Rights in Taiwan since 1970
Vortrag und Diskussion mit Linda Arrigo
Vortrag auf Englisch, Moderation Astrid Lipinsky

Mi, 28. Oktober 2015 um 18.30 Uhr
Amnesty International, Moeringgasse 10, 1150 Wien

Ist Asien anders? Als politische Aktivistin jahrzehntelang für die Menschenrechte im Einsatz, berichtet Linda Arrigo  über - auch persönlich erlebte - Verfolgung und Terror und vergleicht die aktuelle Situation von Frauen in Taiwan mit der in Europa und anderen postindustriellen Gesellschaften.

Linda Arrigo,geb. 1949 in den USA, ist eine bekannte politische Aktivistin in Taiwan und aktuell in der Green Party in Taiwan aktiv. Linda ist die Ex-Frau des Oppositionspolitikers Shih Ming-Te und war 1978/79 in die Gründung des Formosa Magazine involviert. Sie wurde 1979 aus Taiwan ausgewiesen und konnte erst 1990  zurückkehren. Zusammen mit Lynn Miles (verstorben 2015) und finanzieller Unterstützung von Amnesty International hat sie das Buch“ A Borrowed Voice: Taiwan Human Rights through International Networks 1960-1980“ kompiliert, eine einzigartige Sammlung über den Weißen Terror im Taiwan der 1970er und 80er.

Eine Veranstaltung von Amnesty International Frauenrechte, Frauensolidarität und Wiener Zentrum für Taiwanstudien

DE | EN | ES
podcast facebook twitter

Osterferien
Unsere Bibliothek ist von 10. bis 17. April geschlossen!