logo
Ausgabe 3/2018
Wahlen und politische Partizipation

Wahlen und politische Partizipation
Nr. 145 (3/18)

Der Anlass für den Schwerpunkt unserer Herbstausgabe ist das 100-Jahr-Jubliäum des Frauenwahlrechts in Österreich. Aktuell hat das österreichische Parlament einen Frauenanteil von 35,52 Prozent. Im weltweiten Vergleich landet Österreich damit zwar im oberen Drittel, aber auf den ersten Plätzen stehen Länder des Globalen Südens.

Wir fragen deshalb u.a.: Wie hat sich das Wahlrecht für Frauen in den Ländern des Globalen Südens entwickelt? Wie haben Frauen weltweit dafür gekämpft – und wie sind diese Kämpfe in die jeweiligen De/Kolonialgeschichten eingebettet? Welche Strategien haben Frauen geholfen, um in die Parlamente zu kommen? Und vor welchen Herausforderungen standen sie z. B. im Wahlkampf? Wie beteiligen sich Frauenrechtsaktivistinnen in Post-/Konfliktländern an der politischen Neugestaltung? Welche Rolle spielen Frauen im Widerstand, wenn Demokratien abgebaut und/oder zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume eingeschränkt werden?

Konkret widmen wir uns den aktuellen Situationen in Mexiko, Nicaragua, China, Nepal, Ruanda, Sambia, Syrien, Irak, Georgien und Armenien.

Radiosendung zur Zeitschrift

Inhalt

Schwerpunkt: Wahlen und politische Partizipation

Mütter, Kämpferinnen für die Unabhängigkeit, Feministinnen
Frauenwahlrecht und politische Partizipation im Globalen Süden. Rosa Zechner

Die Hälfte des Parlaments in Mexiko gehört den Frauen
In den Abgeordnetenhäusern ist Parität weitgehend erreicht, aber Frauen leiden stark unter politischer Gewalt. Sonja Gerth und Anayeli García Martínez

Die offenen Adern Nicaraguas.
Die Aprilbewegung schreibt Geschichte. Clara Shady Baena

Chinas Führung: frauenfreie Zone
Trotz Gleichberechtigung in der Verfassung bleibt der Staat ein Männerverein. Astrid Lipinsky

Hinter den Wahlerfolgen
Traum und Wirklichkeit in Nepal. Radha Paudel

Beyond Numbers in Parliament
Why Rwanda needs to secure gains made in women’s rights. Olive Uwamariya

Frauen in afrikanischen Parlamenten
Frauenorganisationen spielen eine allgemein anerkannte Schlüsselrolle. Sylvia Köchl

Wenn der Krieg vorbei ist
Empowerment von syrischen Frauen für eine zukünftige politische Partizipation. Ishraga Mustafa Hamid

Die Quote hat Gott erfunden
Auch im Irak ist Politik zu wichtig, um sie nur Männern zu überlassen. Ulrike Lunacek

Was heißt Frauenrechte auf Georgisch und Armenisch?
Politische Partizipation von Frauen in den Südkaukasus-Ländern Georgien und Armenien. Gundi Dick

Kritisches Engagement in Zeiten von Shrinking Space
Die Handlungsspielräume von zivilgesellschaftlichen Organisationen werden weltweit eingeschränkt. Tania Napravnik und Petra Pint

Hack the Patriarchy
Cyberfeministische Initiativen aus dem globalen Süden. Maria Knaub

Intervention FemFriday
Bühne frei für starke Musikerinnen aus allen Regionen der Welt. Cosima Sindlhofer

The exploitation of Mayan women’s art is a story of racism, sexism – and global capitalism. Aisling Walsh

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen