logo
Ausgabe 2/2017
Flucht & Migration

Flucht & Migration

Nr. 140 (2/17)

„Willkommenskultur“, Grenzkontrollen, Verschärfung von Asylgesetzen – die Schlagworte, die in den letzten zwei Jahren rund um die Themen Flucht und Migration aufgekommen sind. Wie können wir aus einer feministischen Perspektive mit diesen Themen umgehen? Wie schaut es heutzutage mit Solidarität aus?

In der Sommerausgabe beschäftigen sich die Autorinnen mit den Fragen, was Humanitäre Hilfe leisten kann, welche Postkolonialen Machtverhältnisse im Zusammenhang mit Flucht und Migration existieren und wie Klimawandel mit dem Patriarchat zusammenhängt. In unserem Querschnitt finden Sie Berichte zur UN-Frauenstatuskonferenz, zum Filmfestival Tricky Women oder auch zur 8. März-Demonstration in Costa Rica.

Radiosendung zur Zeitschrift

Inhalt

Von der Willkommenskultur zur restriktiven Gesetzgebung!

Do no harm!
Katastrophen, humanitäre Hilfe und Flucht, Claudia Dal-Bianco

Chancen emanzipatorischer feministischer Perspektiven
Frauenspezifische Fluchtursachen in Ostafrika, Rita Schäfer

Klimawandel und Patriarchat
Fliehen Frauen vor Klimakatastrophen oder vor Ungleichheitsverhältnissen? Sybille Bauriedl

Young, Male and Refugee?
Women in the European Refugee „Crisis“, Jane Freedman

Was tun, wenn Frauen* flüchten?
Flucht und Solidarität im postkolonialem Zeitalter, María do Mar Castro Varela

„Nobody wants to migrate from Africa“
Empowering women to change the world, Rosa Liebe

„Irgendwann werdet ihr befreit“
Die versklavten jesidischen Frauen in Gefangenschaft des „IS“ im Irak, Amina El-Gamal

Wir müssen unsere Menschenrechte vereint fordern
Remei Sipi Mayo im Interview, Jenny Olaya-Peickner

„Al final lo que queremos es ser mujeres libres“
Gewalt und Migration in Guatemala, Amina El-Gamal

Freiheit und Gerechtigkeit in Verbindung mit Entwicklung
Emanzipatorische Wissensproduktion im Kontext Palästina, Klaudia Rottenschlager

Animationsfilme aus dem Land der aufgehenden Sonne
Impressionen vom diesjährigen Tricky Women Filmfestival, Maria Knaub & Verena Kovacs

Nicht eine weniger!
Reflexionen zum 8. März in Costa Rica, Christina Schramm

„Rassismus ist kein schwarzes Problem . . .“
Schwarze feministische Wissensformationsprozesse als Formen des Widerstands, Marlene Wantzen

Women’s economic empowerment in the changing world of work
Die 61. Session der UN-Frauenstatuskonferenz (CSW), Petra Pint