logo
Zeitschrift Cover
Ausgabe 2/2011
Sport

Sport

Nr. 116 (2/11)

Anlässlich der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Deutschland gehen wir mit dem vorliegenden Heft ein paar Fragen auf den Grund: Was bedeuten Sportgroßveranstaltungen für Straßenverkäuferinnen und Plantagenarbeiterinnen in Südafrika? Welche Spielregeln beachten Sportartikelzulieferer international nicht? Welche Strategien entwickelt die Zivilgesellschaft gegen homophobe Gewalt an Sportlerinnen in Südafrika und international? Wie nutzen Frauen in Nicaragua Radio und Fußball als Instrument gegen Machismus? Wie weit gehen geschlechtsspezifische Vorurteile und Diskriminierungen gegen erfolgreiche Sportlerinnen in Äquatorial-Guinea und international? Wie nutzen Regierungen Sportlerinnen zur Repräsentation? Und: Was nützt Sport den Frauen überhaupt?

Inhalt

Auf der Schattenseite: In Sportkonzernen ist Fairplay Fehlanzeige. Kirsten Clodius

Nach der WM im südlichen Afrika: Eine Zeit der Ernüchterung. Rita Schäfer

Diese Weltmeisterschaft ist nicht für uns arme Leute! Entwicklungen der „World Class Cities for All“-Kampagne. Nora Wintour

Zwischen Wertschätzung und Stigmatisierung: Fußballerinnen in Äquatorial-Guinea. Regina Roschmann und Yvonne Weigelt-Schlesinger   

Gender, Fußball und die Gewalt: Brutale Fakten und Lösungsstrategien aus Südafrika. Keph Senett

Dem Machismo eins auswischen: Interview mit der nicaraguanischen Aktivistin Yamileth Chavarría. Übersetzung aus dem Spanischen: Helga Neumayer

Sportlerinnen im nationalen Dienst: Ein anderer Blick auf Chinas Frauenpolitik. Astrid Lipinsky

Frau in Bewegung: Sommermärchen – zweite Runde? Anne Petersen

Der aufrechte Gang bleibt: Nordkoreanische Fußballerinnen im Fokus. Helga Neumayer und Claudia Dal-Bianco

Als ob du nicht existieren würdest: Menschenrechtsaktivistin Sonia Pierre im Interview. Übersetzung aus dem Spanischen: Helga Neumayer

Freihandel mit Kolumbien und Peru: Kein Platz für Menschenrechte in der EU-Außenhandelspolitik? Petra Steiner

Keine Macht den Putschisten! Widerständig im feministischen Kollektiv in Honduras. Kathrin Pelzer

Frauenbewegungen in der Türkei: Geschichte und Gegenwart. Charlotte Binder

Multikulturalismus queer gelesen: Über sexuelle Autonomie in kulturell vielfältigen Gesellschaften. Katharina Menschick

zum Archiv