logo

Da-zwischen
szenische Collage der Frauentheatergruppe Kardelen

Fr, 30. November 2018, 18.00 Uhr
Otto-Mauer-Zentrum, Währingerstraße 2-4, 1090 Wien

mit Sultan Koyun, Fadime Koyun, Emine Evci, Hatice Evci, Sevde Evci, Meryem Evci und Christiane Lutz

Ausklang und Diskussion mit Sultan Özsecgin (AK Niederösterreich, Referentin der Abteilung Frauenpolitik)

„Unsere Mütter haben den Namen Kardelen ganz bewusst gewählt“, erzählen die beiden Töchter, die zu Beginn und am Ende der Veranstaltung Texte ihrer Mütter lesen. Kardelen ist das Schneeglöckchen, eine zarte Blume, die sich durch die harte gefrorene Erde zum Licht kämpft.
Die szenische Collage Da-zwischen thematisiert die Erfahrungen der Frauen in Österreich auf verschiedenen Ebenen, ihre Ankunft, ihre Schritte in die „Freiheit“, Geschlechterbeziehungen und -konflikte, das Stehen zwischen den „Kulturen“.  Ein Stück darüber, „wie Frauen gelernt haben, für sich selbst zu sorgen, für sich einzustehen und entgegen großem Widerstand durch Gesellschaft, Familie und Community ihren Töchtern und auch Söhnen Wahlmöglichkeiten auf dem Weg ins Erwachsenenleben aufzuzeigen“, so die Regisseurin Christiane Lutz.

Die Frauentheatergruppe Kardelen ist im Rahmen des Migrantinnenprojektes der Frauenberatung Waldviertel, finanziert vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und vom Land Niederösterreich, entstanden. Sie besteht derzeit aus vier Frauen der ersten Generation, die Ende der 1980er Jahre ihren Männern in die Migration nach Österreich gefolgt sind.
Die Gruppe ist bislang bei einer Veranstaltung der Arbeiterkammer in St.Pölten, beim Tag der offenen Tür der Frauenberatung in Waidhofen an der Thaya und in der Schuhwerkstatt in Schrems aufgetreten, wo sie sich seit drei Jahren auch wöchentlich beim Multifrauenstammtisch trifft.

Im Anschluss an die Veranstaltung laden wir zu Erfrischungen.
Der Veranstaltungsraum ist über fünf Stufen und einen Lift erreichbar.

Freier Eintritt!

Eine Veranstaltung der Frauen*solidarität in Kooperation mit der Frauenberatung Waldviertel und dem Weltgebetstag der Frauen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen